Logo
 
Miss Marples Schwestern
Netzwerk zur Frauengeschichte vor Ort

Quizfragen
zur Frauen- und Mädchengeschichte:

Hallo, ist JAVASKRIPT ausgeschaltet? wenn, dann läuft die Seite nicht. Sorry - die Lösung kommt nicht auf den Monitor.

Im folgenden Quiz zur Frauen- und Mädchengeschichte ergeben die richtigen Antworten ein Lösungswort.


 

1) Wann wurde dieser Satz wohl verfasst: Die Weltgeschichte ist nichts anderes als die Biografie großer Männer.
1451
1841
2001

 

2) Was sind Amazonen?
Buchverkäuferinnen
Ammen aus der Ex-DDR
Kämpfende Frauenstämme aus der Antike


 

3) Auf welche historische Persönlichkeit geht der Ausdruck lesbisch zurück?
Auf die griechische Dichterin Sappho von der Insel Lesbos
Auf eine Frau Lessmann, die gerne in Männerkleidung herumlief
Auf eine lässige Salondame aus den Zwanziger Jahren

 

4) Jeanne d’Arc war ein junges französisches Bauernmädchen, das im 15. Jahrhundert Stimmen hörte und beschloss, ihrem König zu Hilfe zu eilen. Sie stellte sich an die Spitze eines Heeres und führte es siegreich an. Mit welchen Argumenten wurde diese französische Kämpferin auf dem Scheiterhaufen verbrannt?
Ketzerei und Tragen von Männerkleidung
Freibeuterei
Hochzeit mit einem nicht standesgemäßen Mann




 

5) In welcher deutschen Stadt gab es bereits im Mittelalter Handwerkerinnenzünfte, in denen sich Frauen organisieren und in ihren Werkstätten nur Mädchen ausgebildet haben?
In Dresden
In Köln
In München

 

6) Was für eine Szene siehst Du auf diesem Bild?
Eine Frau wird von ihrem eifersüchtigen Ehemann ausgepeitscht.
Eine als “Hexe” beschuldigte Frau wird gefoltert.
Eine angeblich Verrückte wird sicher gestellt.





 

7) Die Malerin des folgenden Bildes ist heute noch bekannt: Artemisia Gentileschi. Sie wurde vergewaltigt. Was siehst Du auf diesem Bild?
Eine Frau kämpft im Feld gegen einen Soldaten.
Eine biblische Geschichte: Judith tötet Holofernes.
Die Malerin tötet ihren Peiniger.





 

8) Piratinnen hat es gegeben:
...nie, sie sind reine Phantasie- oder Sagengestalten.
...vor allem auf der Donau.
...im Chinesischen Meer, aber auch in europäischen Kulturen.

 

9) Anna Maria van Schurmann wollte im 17. Jahrhundert gerne studieren. Aber das durften Mädchen nicht. Welchen Ausweg fand sie wohl?
Sie machte an der Universität Hagen ein Fernstudium.
Sie bat ihren Vater, am Unterricht der Brüder beim Hauslehrer teilnehmen zu dürfen.
Ihre Mutter unterrichtete sie in den schwereren Fächern.

Zum nachschauen: Infos

 

10) Ada Countess Lovelace (1815-1852), eine kluge junge Engländerin (Tochter des englischen Dichters Byron) ...
schrieb ihre Memoiren in Geheimsprache.
sprach 10  Sprachen.
erfand eine Vorstufe der Computersprache.

 

11) Flora Tristan war schon früh überzeugte Feministin und Sozialistin. Sie bezeichnete sich selbst als "Paria" (Außenstehende) und wurde nach der Trennung von ihrem Ehemann von diesem über viele Jahre verfolgt und bedroht. Er machte einen Mordversuch auf offener Straße. Sie schrieb ein Werk, aus dem der berühmte Friedrich Engels später Forderungen übernahm, das er mit Karl Marx zusammen herausgab. Was glaubst Du?
Er zitierte die Textstelle, wie es sich gehört.
Er klaute die ihm gefallenden  Textstellen.
Er hatte in Wirklichkeit ihr Buchmanuskript verfasst.

 

12) In Leipzig lebte im 19. Jh. die Schriftstellerin und Journalistin Louise Otto-Peters. Sie war 1865 Mitbegründerin des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins (ADF), des ersten gesamtdeutschen Frauenvereins in Selbstorganisation der Frauen, der den Frauen zudem nicht Wohltätigkeit, sondern Hilfe zur Selbsthilfe anbot:

Seht Ihr sie sitzen am Klöppelkissen,
die Wangen bleich und die Augen rot!
Sie mühen sich ab für einen Bissen,
Für einen Bissen schwarzes Brot!
Großmutter hat sich die Augen erblindet,
Sie wartet, bis sie der Tod befreit -
Im stillen Gebet sie die Hände windet:
Gott schütz' uns in der schweren Zeit. usw.

Was wollte sie damit zum Ausdruck bringen?
Sie wollte auf die Misstände bei der Frauenarbeit aufmerksam machen...
... dem Bürgermeister ein Ständchen bringen.
für den Kauf der geklöppelten Spitzen werben.

 

13) Louise Michel - eine französische Sozialistin - kämpfte 1871 in Paris auf den Barrikaden. Was wollte sie wohl erreichen?
Neue Holzmöbel für ihr Wohnzimmer.
Freie Liebe für Frauen.
Brot für die Armen.

 

14) Wer ist die erste Frau, die einen Nobelpreis erhielt?
Marie Curie
Irene Joliot-Curie
Nelly Sachs


 

15) Bis wann benötigte die verheiratete Frau in der BRD zur Eröffnung eines Kontos die Unterschrift ihres Ehemannes?
1875
1475
1975

 

16) Wofür kämpften die Suffragetten im frühen 20. Jahrhundert?
Für das Wahlrecht der Frauen in England.
Für die Wiedereinführung der Keuschheitsgürtel.
Für die Abschaffung der schweren Hüte - sie hatten große Kopfschmerzen verursacht.

 

17) Handelt es sich hier 1904 um:
eine Ufozentrale...
die New Yorker Börse...
eine Telefonzentrale - zu sehen ist das typische Fräulein vom Amt, ein neuer Frauenberuf.



 

18) Der Kollwitzplatz in Berlin/Prenzlauer Berg ist benannt nach:
der Grafikerin und Bildhauerin Käthe Kollwitz, die in diesem Viertel arbeitete und lebte.
ihrem Mann, einem Arzt.
dem Sexualaufklärer Oswald Kolle.

Zum nachschauen: Infos

 

19) Die Romanfigur Rote Zora war die Anführerin einer Bande von Straßenkindern in Jugoslawien, die gemeinsam ihr Überleben organisierten und frech, eigensinnig und lustvoll gegen alle Widerstände ankämpften. Für wen wurde sie zur Symbolfigur?
für die radikale autonome Frauenbewegung in Westdeutschland (80er Jahre)
für die Girliebewegung
für die Fernsehserie "Der Frauenknast"

 

20) Durch welches Buch wurde Anne Frank berühmt?
Sie verfasste ein Tagebuch, bis sie abgeholt und ins KZ gebracht wurde.
Sie schrieb einen Mädchenroman.
Sie publizierte eine Anklageschrift gegen die NationalsozialistInnen.


 

21) Wer ist die Namensschöpferin des Netzwerkes der feministischen Stadtführerinnen Miss Marples Schwestern?
Rosamunde Pilcher
Agatha Christi
Barbara Wood

 



Zurück zu Frage
  1   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12   13   14   15   16   17   18   19   20   21

  
nach oben